Mineros Steinrestaurierung/Technische Merkblätter

Im Bereich der Steinrestaurierung war und ist das Haus Krusemark führender Wegbereiter für die Entwicklung neuer Mörtel und Restaurationsverfahren. Bereits in den dreißiger Jahren beschäftigte sich Max Krusemark mit Forschungen welche in der Markteinführung des MINÉROS mündeten. Dies sind rein mineralische Mörtel für Ergänzungs- und Erhaltungsarbeiten an geschädigten Natursteinen im Bereich wertvoller historischer Bausubstanz. Sie werden unter dem urheberrechtlich geschützten Namen Minéros ausschließlich von Krusemarkhergestellt und vertrieben.

In der Zeit nach dem Krieg wurde Minéros in grossen Mengen für Wiederaufbauarbeiten zerstörter Bauwerke in Deutschland eingesetzt, eroberte, aber auch zunehmend außerhalb Deutschlands Einsatzgebiete. Selbst in der ehemaligen Sowjetunion, Ägypten und den USA wurden mittlerweile Objekte mit Minéros restauriert. Heute ist Minéros in vielen Ländern in der Denkmalpflege ein Synonym für Steinrestaurierung.

Durch die parallel einsetzende stürmische Entwicklung der Baustoffwissenschaften wurde auch Minéros ständig weiterentwickelt, verbessert und die Produktfamilie durch neue Produkte ergänzt. Dies geschah oft in Zusammenarbeit mit führenden Universitäten, Restauratoren und Baustoffinstituten. Mit Minéros ist es nunmehr möglich, einen Naturstein in seinen physikalisch-technologischen Eigenschaften  objektspezifisch absolut identisch nachzubilden.

Die Minéros-Produktfamilie stellt heute ein umfangreiches Sortiment für den Schutz und Erhalt von Natursteinen dar. Mit Minéros behaupten wir uns erfolgreich als Marktführer in diesem Segment.

Weitere Informationen zur Minéros-Produktfamilie zum Download.